Sommer 2020 - Unsere Planung für die nächsten 100 Tage | gezeitenraum
4639
post-template-default,single,single-post,postid-4639,single-format-standard,bridge-core-2.1.5,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-20.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive,elementor-default

Sommer 2020 – Unsere Planung für die nächsten 100 Tage

Die geschäftlich ruhigere Phase der letzten Monate hat bei uns in den Köpfen eine Art kreativen Sturm ausgelöst. Wir hatten so viele Ideen, dass uns irgendwann der Kopf schwirrte. Einige haben wir sofort umgesetzt – zum Beispiel die Sofatrainings, andere mussten strategischer angegangen werden. Deshalb haben wir sortiert, priorisiert und erste Prototypen entwickelt. Davon ausgehend beginnt jetzt die konzentrierte Arbeit an den neuen Konzepten.

Welchen Fokus haben wir uns also für in die nächsten 100 Tage gesetzt?


1. Führung unter Ungewissheit

KompassSchon seit längerem macht Ihr uns darauf aufmerksam, dass die Art und Weise wie wir Design Thinking vermitteln, sehr viel mit guter Führung zu tun hat. In der augenblicklichen Situation gewinnt dieser Aspekt noch mehr an Bedeutung. Deshalb haben wir bei LinkedIn einen Testballon gestartet und nach 6 Interessenten gesucht, um mit Ihnen unsere Thesen zu dem Thema zu diskutieren und validieren. 25 Leute wollten dabei sein! Wir haben also 2 Termine angesetzt, an deren Ende alle Beteiligten inspiriert und mit neuen Impulsen auseinander gingen.

Der Wunsch nach weiteren Angeboten in diese Richtung bewegt uns, das Thema in den nächsten 100 Tagen zu vertiefen.

2. Mehr Online – aber mit kreativer Verknüpfung ins Analoge

Sofatraining

Seit Beginn der Corona-Krise haben wir Workshops und Trainings ins Virtuelle verlegt. Zunächst nur als Notlösung gedacht, entdecken wir zunehmend, wie viel Potential in den digitalen Möglichkeiten mittlerweile steckt. Unser virtuelles Design Thinking Training ist als „Sofatraining“ der absolute Hammer. Die Teams wachsen innerhalb von 4 Terminen so zusammen, dass sie sich zu virtuellen Peer-Treffen verabreden, in denen sie gemeinsam Methoden ausprobieren, die sie bei uns gelernt haben und ihre Erfahrungen dazu austauschen.

Darauf aufbauend arbeiten derzeit an einem Konzept, das die Stärken der analogen Welt noch besser mit der virtuellen Welt verzahnt.

3. Weitere Trainings mit anderen spannenden Partnern

Partner

Trainings in welcher Form auch immer, sind eine unserer Leidenschaften. Im Augenblick liegt unser Fokus dabei auf der Vermittlung von Design Thinking. Für uns steht dabei immer das „WHY?“ im Vordergrund. Warum macht Design Thinking Sinn? Warum funktioniert es so gut? Wir geben Euch immer den Blick hinter die methodischen Kulissen. Und wir fragen uns natürlich permanent: War es das schon? Wie geht es mit Design Thinking weiter, wie wird es reifer?

Deshalb werden wir interdisziplinär damit experimentieren. Zum Beispiel durch Vertiefung mit Moderationswissen, Coaching im Sinne von Begleitung und echter Anwendung im Unternehmen, Schärfung der Sinne durch Outdoorerlebnisse oder Zusammenarbeit mit „echten“ Designern. Was fällt Euch dazu ein? Wir sind neugierig auf Eure Gedanken und Impulse dazu.

4. Regelmäßiger Newsletter

O-Ton Christian: „Das ist nicht unser Ding…..“ Okay – das hat mich getriggert.

100 Tage … Mal sehen, wo wir dann Anfang Oktober stehen.

Du bist nicht über unseren Newsletter hier gelandet, willst aber auch in Zukunft über unsere Aktivitäten auf dem Laufenden bleiben? Melde Dich auf der Seitenleiste dieses Beitrags dafür an!

P.S.: Die Idee für die nächsten 100 Tage haben wir geklaut – und zwar von Austin Kleon – er ist der Autor der Bücher „Alles nur geklaut“ – nach diesem Motto testen wir jetzt eine seiner Ideen.