Da oben hat man keine Zeit zum Nachdenken. Wenn man denkt, ist man tot.

Zitat aus Top Gun - Maverick

Ganz so dramatisch, wie im Blockbuster „Top Gun – Maverick“ sind die meisten Entscheidungen, die wir täglich treffen, gottseidank nicht. Und trotzdem bleibt häufig ein Unwohlsein, wenn wir Entscheidungen treffen sollen, deren Konsequenzen wir nicht kennen können.

 

Wer sich leichter mit Entscheidungen unter Ungewissheit tut, hat aber definitiv die Nase vorn!
Und wer schneller entscheidet, behält das Heft des Handelns in der Hand.

 

Der Hirnforscher Ernst Pöppel spricht davon, dass wir ungefähr 20.000 Entscheidungen pro Tag treffen. Die meisten davon intuitiv. Wir hätten überhaupt nicht genügend Zeit, um jede davon bewusst und rational zu treffen. Der Schlüssel zu guten Entscheidungen ist daher Erfahrung – die bei praktischer Arbeit oder durch Wiederholen einer Sache gewonnene Kenntnis.
Intuition ist also nicht angeboren, sondern wird durch vorheriges Ausprobieren gestärkt.

 

Darüber hinaus geht es darum, sich immer wieder in die Gedanken des Gegenübers zu versetzen. Sei es ein Teamkollege, ein Kunde oder ein Wettbewerber.

 

Was aber, wenn wir einer Herausforderung gegenüberstehen, die wir vorher noch nicht ausprobieren konnten?
Oder, wenn es nicht nur um die Herausforderung geht, die hinter der nächsten Mauer lauert. Sondern um die Herausforderung, die wir erst sehen, wenn wir hinter der Mauer angelangt sind?

 

Wie reagieren Menschen in unvorhergesehenen Situationen, wenn eine schnelle Entscheidung getroffen werden muss? Was tun, wenn nicht alle notwendigen Informationen vorliegen und die möglichen Folgen des Handelns unklar sind? Und was, wenn wir in solchen Situationen auch von den Handlungen anderer abhängig sind, z.B. in einem Team.

 

Wir müssen verstehen, wie Entscheidungen ablaufen und welche Elemente davon individuell oder im Team gezielt trainiert werden können.

 

Dafür nutzen wir in unserem Training den OODA-Loop.

Wahrnehmen, orientieren, entscheiden und handeln – Der OODA-Loop ist eine Methode, die eingesetzt werden kann, um schnelle Entscheidungen und die anschließend notwendige Anpassungsfähigkeit zu ermöglichen.

 

Der Entscheidungszyklus des OODA-Loop definiert einen Prozess, mit dem eine Person oder eine Gruppe von Personen trainiert werden kann, unter Zeitdruck auf Ereignisse zu reagieren.

 

Kernelemente des OODA-Loops sind:

  • Klarheit über den Auftrag,
  • Glaube des Teams an seine Machbarkeit,
  • ein gemeinsames Orientierungssystem,
  • Fokus und Intuition und
  • Empathie

Es ist essentiell, frühzeitig Handlungsalternativen auszuprobieren und zu trainieren. Diese Vorbereitung hilft dabei, sich in die Zukunft hinein zu orientieren.

 

In unserem Training vermitteln wir, wie der OODA-Loop intuitiv durchlaufen und schneller auf Veränderungen reagieren werden kann.

Wir verwenden in diesem Training die von uns entwickelte Methode „Leadershipkino“:
Mit Hilfe von Filmszenen werden theoretische Konzepte greifbar. Dadurch wird der Transfer in die Wirklichkeit erleichtert. Die Teilnehmer reflektieren ihre eigene Arbeits- oder Lebenssituation anhand der methodischen Ansätze. Das Lernerlebnis wird unterhaltsam und nachhaltig.

Der amerikanische Psychologieprofessor Keith Oakley nennt Geschichten und Kinofilme „Flugsimulatoren für’s Leben“. Die Geschichten, die wir in Filmen miterleben, können von unserem Gehirn wie eine Art Training für Situationen genutzt werden, in denen wir Strategien brauchen. Wir können uns also von den Filmakteuren einiges abschauen.

 

In unserem Training vermitteln wir die Verknüpfung der Ansätze anhand einer Situation, die wir gemeinsam mit den Teilnehmern auswählen. So wird ein guter Praxisbezug hergestellt.

Eure Trainer

Die Idee für das Training stammt von Ingas ehemaligem Kollegen Hans Peukert. Hans ist ein passionierter und erfahrener Pilot, der uns die Analogien aus dem Flugbetrieb lebendig nahe bringen kann. Er ist außerdem selbst ein begeisterter Anwender des OODA-Loop und kennt Design Thinking aus seiner Zeit bei SAP als Trainer und Anwender.
Hans und Inga gestalten das Training als Co-Trainer.

In diesem Training vermitteln wir, wie:

  • zeitnah auf gravierende Veränderungen reagiert und dabei schwierige Entscheidungen getroffen werden könnnen
  • der OODA-Loop Teams in die Lage trifft schlagfertig zu agieren
  • wie Vertrauen, Empathie und Intuition entwickelt werden

DatumPreisfreie Plätze
25./26.03.2024
(Sankt Peter-Ording)
Executive-Training:
nur 4 Plätze
jeweils 9.00 – 17.00 UhrEUR 2.500,-0
16./17.04.2024
(Sankt Peter-Ording)
Executive-Training:
nur 4 Plätze
jeweils 9.00 – 17.00 UhrEUR 2.500,-1
07./08.05.2024
(Sankt Peter-Ording)
Executive-Training:
nur 4 Plätze
 jeweils 9.00 –
17.00 Uhr
EUR 2.500,-4
25./26.06.2024
(Sankt Peter-Ording)
Executive-Training:
nur 4 Plätze
 jeweils 9.00 –
17.00 Uhr
EUR 2.500,-4
Auch als Firmentraining buchbar.